Cool Earth Brother

Unsere Kunden in ganz Europa können sich am Schutz eines bedrohten Regenwalds und an der Unterstützung der dort ansässigen Gemeinden beteiligen.

Wir haben uns mit der gemeinnützigen Organisation Cool Earth zusammengeschlossen, die an der Seite der Einheimischen gegen die Zerstörung des Regenwalds kämpft. Durch Erhöhen der Einkünfte und den Aufbau besserer Schulen und Krankenhäuser gibt Cool Earth seinen Partnerdörfern die nötigen Ressourcen, um ihre Wälder zu schützen.

Wir unterstützen Cool Earch Ashaninka-Projekt im peruanischen Amazonasgebiet, um den illegalen Holzeinschlag zu stoppen. Sie können dieses Projekt unterstützen, indem Sie eine umweltbewusste Entscheidung darüber treffen, was Sie mit Ihrem gebrauchten Tinten- und Tonerpatronen von Brother tun wollen. Erfahren Sie hier mehr über andere Cool Earth-Projekte.

 


Wie Sie unser kostenloses Rückfühsystem nutzen können, um Bäume zu schützen und Gemeinden zu unterstützen

- Anweisungen über die Rücksendung von Verbrauchsmaterialien finden Sie auf der Website.

- Trommeln sind im Rücksendeprogramm eingschlossen, jeodch nicht mit der Initiative Cool Earth verknüpft. 

Erfahren Sie mehr darüber, was mit den Toner- und Inkjet-Patronen geschieht, die Sie an uns zurückschicken 


Wie werden die lokalen Gemeinden unterstützt?

 

Cool Earth ist überzeugt, dass die Einheimischen die besten Hüter des Waldes und die entscheidenden Personen für die Beendigung der Rodungen sind. Deshalb wurden alle ihre Projekte wieder in die Hände der Einheimischen gelegt, damit diese ihren Wald kontrollieren können.

Brother unterstützt das Cool Earth Ashaninka Projekt, das über 15 Mitgliedern in den Ashaninka Dörfern im peruanischen Amazonasgebiet aktiv tätig ist, um dem illegalen Roden der Regenwälder Einhalt zu gebieten. 

 

Investitionen auf Gemeinschaftsebene

Unsere Partnerschaft mit Cool Earth haben bis heute dazu beigetragen, eine Reihe von wichtigen Investitionen auf Gemeinschaftsebene einschliesslich das Projekt in Peru zu finanzieren:

 

Bildung

Mit der Finanzierung neuer Schulgebäude für die Dörfer Tarobeni und Coveja und unterstützen sie die Schulräume mit modernster Ausrüstung wie Computer-Laptops, Druckern sowie in den Gebäuden Schlafsäle für die Kinder, die oft einen langen Schulweg haben.

 

Hochwasser-Hilfsprogramm

Finanzierung des Wiederaufbaus von Häusern, Verlagerung von Schulen und Soforthilfe für die Opfer von Überschwemmungen in Camantavishi.

 

Zugang zu Trinkwasser

Die Versorgung mit reinem Wasser zu 46 Familien durch die Finanzierung einer Wasserversorgungsinstallation für die Gemeinde von Cutivireni.

 

Nachhaltige und angemessene Technologien

Finanzierung für Solartrockner für die effektivere Verarbeitung von Kakaobohnen, Solarleuchten, Solaranlagen für die Schulen, Zimmermannswerkzeuge für die Handwerker, Computer-Laptops, Lichtanlagen für die Gemeinde und Kurzwellenfunkgeräte.

 

Rettungsstationen

Finanzielle Unterstützung für Rettungsstationen in den Dörfern Camantavishi und Saboroshiari. Dort wird Gegenserum für Schlangenbisse ausgegeben und 14 Gemeindemitglieder können zur weiteren medizinischen Versorgung ins nächstgelegene Krankenhaus transportiert werden.

 

Kleinkredite

Die Teilnahme der Gemeindemitglieder am Kleinkreditprogramm des Projekts hat sich im letzten Jahr verzehnfacht. Aus dem Fonds werden Kredite von bis zu 50 $ an Familien vergeben, die in kleine Unternehmen investieren möchten.

 

Kakao-Facharbeiter

Kakao ist in Form von Criollo, der edelsten Kakaosorte weltweit, die Haupteinnahmequelle des Projekts und wächst in den Wäldern vor Ort. Bis heute hat sich der Ertrag verdreifacht. In diesem Jahr wurde ein Kakao-Facharbeiter angestellt und ein Luftfeuchtigkeitsdetektor angeschafft, um die Qualität der Kakaobohnen zu erhöhen.

Wie viele Bäume haben wir geschützt?


In Zusammenarbeit mit unseren 20 Vertriebsstätten in ganz Europa haben wir im Januar 2009 eine Partnerschaft mit Cool Earth gestartet.  Dank unserer Kunden in Europa haben wir bisher retten können:

 

Brother Earth2009:  157'252,75
2010:  268'533,88
2011:  263'624,75
2012:  266'837,13

2013:  278'507,13

 

 Dies beinhaltet gefährdete Arten wie Mahagoni, Capirona und Zedernholz.

 

Wie hilft der Schutz von Bäumen unserem Planeten?


Regenwälder sind lebenswichtige Ökosysteme; ein riesiger Speicher an Kohlenstoff, gewaltigen Sauerstoffhersteller, Süsswasser und natürlich ein Zuhause für die Artenvielfalt der Erde.
 

Die Zerstörung des Regenwaldes spielt eine massive Rolle beim Klimawandel. Warum?


Bäume nehmen Kohlendioxid auf, ein klimaschädliches Gas. Wenn sie verbrannt werden, gelangt es wieder in die Atmosphäre.

Durch die Zerstörung des Regenwalds entstehen jährlich 6 Milliarden Tonnen CO2-Emissionen.

 

Hier können Sie die Narben der Abholzung im Amazonas sehen, wo Bäume für Nutzholz abgeholzt oder verbrannt werden, um das Land für Getreide freizumachen.

Mit unserem Eco Rewards-Versprechen helfen wir dabei, dass Kohlenstoff sicher in Bäumen eingeschlossen bleibt, indem wir die Arbeit von Cool Earth finanziell unterstützen, das den Lebensraum von Pflanzen und Tieren schützt, darunter eine Reihe bedrohter Arten.

 

Verbesserung der Arbeitsplatzschaffung

Unsere Partnerschaft mit Cool Earth hat zudem bei der Finanzierung von drei wichtigen Initiativen zur Steigerung des Einkommens von Regenwaldgemeinden geholfen.

 

Die Kakao-Genossenschaft.

Mit Sitz in Tinkareni, hat sich die Genossenschaft Kakaotrockner in vielen Dörfern aufgebaut, um die Qualität der Kakaobohnen zu verbessern – einer Haupteinnahmequelle. Der Kakao wir direkt an einen Einzelhändler Satipo verkauft. So kann ein höherer Preis erzielt werden als bei den Flusshändlern. Die Produktion hat sich von 7 auf 12 Tonnen im Vergleich zum Vorjahr gesteigert.

Handwerkerverband der Frauen. 

Durch die Verbesserung der Qualität und Vielzahl an Schmuck, die von Frauen in den Regenwaldgemeinden hergestellt wurden, hat sich die Nachfrage und der Preis erhöht. Dies hat zudem zur Schaffung von Netzwerken in den Regenwaldgemeinden durch Workshops und Vorführungen beigetragen.

Kleinkredite 

Fünf Gemeinden haben den Mikrokreditfond ins Leben gerufen, der Familien 50 Dollar oder weniger leiht, die in kleine Unternehmen investieren, wie beispielsweise Schreinerwerkzeuge und Samen. 

 

Das Vorjahr 

Die Pläne der Gemeindeinvestition von Cool Earth für 2014 beinhaltet:

- Das Schutzschild des Waldes mit neuen Gemeinden erweitern, die sich am Projekt entlang des Rio Tambos beteiligen.
- Einen Kaffee-Experten einstellen, um die Einnahmen der Gemeinde für eine höhere Quote der Dörfer zu steigern.
- Aussenrettungsstationen errichten und Gemeindemitglieder schulen, unseren 15 Partnerdörfern Zugang zur Gesundheitsversorgung zu gewähren.