• 0

    Es fehlen CHF 50.00 für Portofreie Lieferung

    Warenkorb
  • Zum Warenkorb hinzugefügt
    1. Home
    2. Blog
    3. Beschriften
    4. 2018
    5. Fünf Gründe, warum ein Etikettendrucker im Büro unverzichtbar ist
    etikettendrucker-office1

    Fünf Gründe, warum ein Etikettendrucker im Büro unverzichtbar ist

    • 4 Minuten Lesezeit

    Unsere moderne Arbeitswelt ist in nahezu jedem Bereich von Technik und Technologie geprägt. Das verrät auch ein Blick ins Büro: Ohne eine adäquate technische Ausstattung ist es mittlerweile unmöglich, die täglichen Arbeitsprozesse auszuführen. Zum Standard-Büro-Equipment gehören PC, Smartphones, Tablets und natürlich auch Laser- sowie Tintenstrahldrucker oder Multifunktionsgeräte. In den Reihen dieser vielseitigen Ausgabegeräte, die uns die tägliche Büroarbeit erleichtern, sollte aber eines nicht fehlen – der Etikettendrucker.

    Dieser praktische Alltagshelfer sorgt für die mühelose, schnelle Beschriftung von Akten, Mobiliar oder Post und damit für mehr Effizienz im Büro. Wir zeigen Ihnen anhand von fünf Argumenten, was den Etikettendrucker im Office unverzichtbar macht:

    1. Effizienter als Etikettenbögen
    Der Etikettenbogen aus dem Laser- oder Tintenstrahldrucker ist eine ziemlich umständliche Methode, um gut lesbare und schöne Labels zu produzieren. Dennoch gehört sie vielerorts immer noch zum Büroalltag. Mit einem Etikettendrucker geht es einfacher, weil man sich viele unnötige, zeit- und materialverschwendende Schritte auf dem Weg zum professionellen Label erspart: Das Anpassen des Druckdokuments auf das Format des Etikettenbogens entfällt beispielsweise – weil kein Etikettenbogen erforderlich ist. Endgültig Geschichte sind damit auch grosse Etikettenbogenresten im Papierkorb, die verraten, dass wieder einmal nur ein Etikett benötigt wurde.

    2. Schmierfester, scharfer Druck
    Office-Etikettendrucker produzieren Labels in der Regel durch Thermo-Technologien wie etwa den sogenannten Thermo-Transferdruck. Hierbei entsteht der Ausdruck nicht durch die Berührung von Papier und Toner bzw. Tinte, sondern mittels Hitze. Diese wirkt auf eine spezielle Folie ein, die mit temperaturempfindlicher Farbe beschichtet ist. Der Etikettendrucker bringt die Farbe an den entsprechenden Stellen zum Schmelzen und überträgt sie damit auf das Thermopapier. Ein Verfahren, das Vorteile bringt: Die Beschriftung ist mit einer Auflösung von 720 dpi gestochen scharf lesbar und verschmiert nicht, selbst wenn das Adress-Etikett auf dem Briefumschlag im Regen unterwegs ist. Auch hier wird wieder Material gespart, weil ein Etikettendrucker zwar Papier, aber weder Tinte und noch Toner verbraucht.

    3. Etikettendruck aus jeder Anwendung
    Etikettendrucker sind meist bereits mit einer leistungsstarken Software ausgerüstet. Damit kann man aus jeder Office-Applikation ohne Umwege professionelle Etiketten erzeugen, indem man Adressen beispielsweise ganz einfach direkt aus Datenbanken wie Access oder Excel druckt. Ein moderner Etikettendrucker lässt sich darüber hinaus selbstverständlich im Office-Netzwerk anschliessen und ist WLAN-fähig. So hat jeder Anwender Zugriff auf den Etikettendrucker und kann seine Etiketten sogar ganz einfach draht- und mühelos vom Smartphone oder Tablet aus drucken.

    Individuelle Etiketten
    Viele Etikettendrucker verfügen auch über eine automatische Schnittvorrichtung, die mehr Komfort bringt und Arbeitsschritte optimiert: Damit lässt sich bei einem Endlosetikett auf Wunsch oder bei Bedarf die Grösse jedes einzelnen gedruckten Etiketts individuell festlegen. Bänder in unterschiedlichen Breiten und Farben erweitern die vielfältigen Möglichkeiten der funktionalen und formschönen Beschriftung um weitere sinnvolle Features. Über nichtklebende Etikettenrollen druckt der Etikettendrucker darüber hinaus auch brillante Beschriftungen zum Beispiel für Terminkarten, Preis- oder Namensschilder sowie nahezu alle anderen Labels aus, die sich repräsentativ im Kundenbereich einsetzen lassen.

    Allzeit bereit
    Ein Etikettendrucker ist weniger auf Komplexität als auf ein einfaches Handling ausgelegt. Das beweist er mit seinem unkomplizierten Innenleben: Wie unter Punkt zwei bereits erwähnt, benötigt ein Etikettendrucker weder Toner noch Tinte. Das einzige Verbrauchsmaterial, das ersetzt werden muss, ist die Etikettenrolle. Deren Austausch ist ein Kinderspiel, das wenige einfache Handgriffe braucht und kein technisches Vorwissen erfordert. Der Etikettendrucker ist damit ein Gerät, das jederzeit schnell und zuverlässig einsatzbereit ist, um das Ordnungssystem im Büro unter geringstem Aufwand jederzeit konsequent aufzubauen und zu perfektionieren.

    Wo und wann immer im Büroalltag beschriftet, versendet und katalogisiert werden muss, darf ein Etikettendrucker nicht fehlen. Die Anschaffung lohnt sich, denn Etikettendrucker sind heute nicht nur so leistungsstark, sondern auch so preiswert wie nie zuvor. Im Hinblick auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, die Einfachheit seiner Handhabung und die Effizienz, die er ins Büro bringt, amortisieren sich die Kosten für den Kauf eines Etikettendruckers in kürzester Zeit. Überzeugen Sie sich selbst – entdecken Sie das hochwertige Etikettendrucker-System von Brother unter http://www.brother.ch/etikettendrucker

    Mehr über Beschriften

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Error: Generic Text label 'Back to top' doesn't exist (Site: 'MAIN-CH').