Zum Warenkorb hinzugefügt
  1. Home Brother
  2. Blog
  3. Beschriften
  4. 2021
  5. Hybrides Arbeiten im Homeoffice
B24 Hybrid working1

Effizientes hybrides Arbeiten dank einer professionellen Beschriftungslösung

Der moderne Arbeitsplatz verändert sich und wird wohl in Zukunft ganz anders als das traditionelle Büro aussehen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie haben im vergangenen Jahr immer mehr Leute im Homeoffice gearbeitet.

Dabei haben sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber die Vorteile für die Work-Live-Balance und die Produktivität erkannt, sodass viele Unternehmen jetzt planen, dass ihre Mitarbeitenden in Zukunft jeweils ein paar Tage die Woche im Büro und ein paar Tage im Homeoffice arbeiten.

Neue Studien zeigen, dass nach der Pandemie bis zu ein Drittel der Arbeitsstunden zuhause1 geleistet werden könnte und dass das hybride Arbeiten zur Norm2 wird. Die Arbeit im Homeoffice bringt offensichtlich viele Vorteile mit sich, stellt aber sowohl Unternehmen als auch deren Mitarbeiter vor neue Herausforderungen.

Für Unternehmen ist es bei einer Belegschaft, die auf verschiedene Arbeitsorte verteilt ist, schwieriger, den Überblick über die Geräte zu behalten, Firmeneigentum zu schützen und Mitarbeitende bei technischen Problemen zu unterstützen. Und für die Mitarbeitenden kann es schwierig sein, zu Hause ein effizientes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Etikettendrucker sind schon länger ein wichtiges Tool für Office Manager. Nun können sie Unternehmen auch dabei unterstützen, die logistischen und IT-bezogenen Herausforderungen der Arbeit im Homeoffice zu meistern. Wir haben vier Tipps, wie Mitarbeitende dank einer Beschriftungslösung produktiv bleiben und Unternehmen die Kontrolle über ihr Eigentum behalten:

 

Verbesserung der Geräteübersicht durch eine klare Inventarkennzeichnung - Mit der Weiterentwicklung und der formellen Ausdehnung des Arbeitsplatzes in die eigenen vier Wände der Mitarbeitenden bringen diese mehr Bürogeräte ins Homeoffice. Für Unternehmen wird es entsprechend schwieriger, den Überblick über die Geräte zu behalten. Während die IT-Abteilungen grosser Unternehmen schon seit Jahren Prozesse wie die Inventarkennzeichnung anwenden, war dies für kleinere Unternehmen bisher vielleicht noch nicht notwendig.

Bei der Inventarkennzeichnung wird jedes Gerät - sei es eine Maus, ein Ladegerät, ein Laptop - oder auch Möbel wie beispielsweise ein Bürostuhl mit einer eindeutigen Seriennummer oder einem Barcode versehen. Unternehmen können dadurch Gerätelisten führen, mit denen die Planung optimiert und die Bestandesverwaltung vereinfacht wird. Ausserdem wird damit der Prozess für die IT-Helpdesks erleichtert, weil sie die Geräte so schneller identifizieren können.

Wartung und Technologie-Updates wie Firmware-Upgrades können durch die Inventarkennzeichnung ebenfalls protokolliert werden, was dazu beiträgt, die Sicherheit der Firmengeräte zu gewährleisten.

Mit einem Barcode-Etikettendrucker erstellte Etiketten können einfach gescannt werden. Menschliche Fehler werden dadurch minimiert und der Prozess im Vergleich zur manuellen Eingabe von Seriennummern beschleunigt. Ist ein Gerät nicht vor Ort und kann nicht gescannt werden, kann die Seriennummer für die Identifizierung des Geräts verwendet werden.

 

Kennzeichnung zum Schutz verlorener Geräte  - Hybrides Arbeiten bedeutet auch, dass immer mehr Mitarbeitende ihre Geräte zwischen ihrem Zuhause und dem Büro hin- und hertransportieren, wodurch das Risiko steigt, dass wertvolle Geräte unterwegs verloren gehen. Dies führt nicht nur zu Kosten für Ersatzinvestitionen, sondern birgt auch das Risiko, dass Arbeit verloren geht oder vertrauliche Daten und Dokumente in die falschen Hände geraten.

Unternehmen können dieses Risiko minimieren und die Chancen, ein verlorenes Gerät wieder zurückzubekommen, erhöhen, wenn sie ihr Inventar mit der Firmenadresse und den Kontaktdaten beschriften.

Aber nicht nur unterwegs kann so etwas vorkommen. Auch in Büros, in denen Mitarbeitende nicht ihren eigenen Arbeitsplatz haben, können Geräte verloren gehen. Die Beschriftung mit dem Namen des Mitarbeitenden oder einer ID-Nummer kann hier Abhilfe schaffen.

 

Professionalisierung durch gedruckte Versandetiketten - Hybrides Arbeiten, kombiniert mit dem steten Anstieg des E-Commerce, kann dazu führen, dass Mitarbeiter mehr geschäftliche Pakete und Briefe von Zuhause aus verschicken.

Mit einem kabellosen Etikettendrucker für Versandetiketten kann auch im Homeoffice ein regelkonformer, optimierter Prozess mit professionellen Etiketten gewährleistet werden. Mitarbeitende können so schnell klare Etiketten erstellen und sicherstellen, dass die Pakete den Empfänger rechtzeitig erreichen.

 

Homeoffice-Organisation - Wahrscheinlich werden Unternehmen in Zukunft verpflichtet sein, die Eignung von Heimarbeitsplätzen sicherzustellen. Firmen können bereits jetzt proaktiv handeln, indem sie ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, ihre Arbeitsplätze besser zu organisieren.

Wer im Homeoffice arbeitet, hat mehr Geräte, mehr Kabel und mehr Papierkram zu Hause. Unternehmen können ihre Mitarbeitenden dabei unterstützen, organisiert zu bleiben, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, Kabel, Ordner, Akten und Aufbewahrungskisten effizient zu beschriften, um auch im Homeoffice den Überblick zu behalten, ohne zu viel Zeit für administrative Aufgaben zu verschwenden.

In Zukunft werden immer weniger Mitarbeitende im Büro ihren eigenen Arbeitsbereich haben. Daher wird die Beschriftung von Gegenständen im Büro zunehmend wichtiger, weil damit sichergestellt werden kann, dass die Mitarbeitenden den Überblick über ihre eigenen Geräte behalten.

Im letzten Jahr haben Unternehmen bewiesen, dass sie sich auch an die schwierigsten Umstände anpassen können. Und während wir uns alle auf eine möglicherweise herausfordernde Umstellung auf hybrides Arbeiten einstellen, können sich Unternehmen auf robuste Etiketten verlassen, die ihnen das Leben ein wenig vereinfachen.

Informieren Sie sich noch heute über unsere Etikettendruck-Lösungen, um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeitenden bereit sind für das hybride Arbeiten - und perfekt ausgerüstet für die Arbeit im Homeoffice.

1 https://www.consultancy.eu/news/5436/one-third-of-work-in-europe-could-be-remote-post-pandemic
2 https://www.bbc.co.uk/news/business-56331654

Mehr über Beschriften

Das könnte Ihnen auch gefallen

Error: Generic Text label 'Back to top' doesn't exist (Site: 'MAIN-CH').