• 0

    Es fehlen CHF 50.00 für Portofreie Lieferung

    Warenkorb
    1. Home
    2. Unternehmenslösungen
    3. Produktivitätslösungen
    4. Barcode-Scannen
    Barcode-utility-scanning-document

    Reibungsloses Arbeiten mit Barcodes

    Mehrere Dokumente gleichzeitig zu scannen, sie zu speichern und dann umzubenennen erweist sich häufig als zeitaufwendig und arbeitsintensiv.
     
    Die Barcode Utility Software von Brother ermöglicht es, Dokumente mit einem Barcode viel schneller zu scannen und zu verarbeiten, wobei zudem die Fehlerwahrscheinlichkeit reduziert wird. 
     
    Die Barcode-Erkennung analysiert den Barcode und verarbeitet das Dokument automatisch auf dem Server. Mithilfe dieser fortschrittlichen Technologie zur Dokumentenverarbeitung werden Ihre Dateien stets am richtigen Ort abgelegt: Die Aufteilung von Dokumentenstapeln wird automatisiert und jede einzelne Datei im gewünschten Ordner in Ihrem Netzwerk gespeichert. All diese Schritte können nach einem Software-Upgrade direkt von Ihrem Scanner aus vollzogen werden. Da kein PC benötigt wird, ist der Prozess des Dokumentenmanagements sofort schneller und präziser. 

    Verbessern Sie Ihre Freigabe und Archivierung von Dokumenten

    Barcode-utility-save-time

    Sparen Sie Zeit

    Vereinfachen Sie durch die Verwendung von gescannten Dokumenten mit Barcodes die Arbeitsabläufe in Ihrem Workflow. 
    Barcode Utility fasst einzelne Seiten zu Dokumenten zusammen und benennt diese Dokumente anhand der Informationen aus dem Barcode um. Diese werden schliesslich automatisch als neue Dateien im gewünschten Ordner gespeichert:
    Barcode-utility-secure

    Mehr Sicherheit

    Wer gescannte Dokumente mit anderen teilt oder sie manuell verschiebt, läuft Gefahr, wichtige Dateien zu verlieren oder am falschen Ort abzulegen. Mit Barcode Utility von Brother profitieren Sie von einem klar strukturierten Workflow. Die Informationen werden direkt vom Barcode abgelesen und die Ordner genau am gewünschten Zielort abgespeichert.
    Barcode-reduce-error

    Reduzieren Sie die Fehlerhäufigkeit

    Bei der manuellen Eingabe von Daten können immer Fehler unterlaufen. Indem Sie den Prozess automatisieren und Barcodedaten auf Ihren Dokumenten verwenden, können digitale Kopien stets einheitlich unter dem korrekten Namen und am korrekten Ort gespeichert werden, sodass Sie nie mehr lange nach Ihren Dokumenten suchen müssen. 

    Barcode Utility - Häufig gestellte Fragen

    Ist Barcode Utility erst einmal konfiguriert, läuft dieser Dienst im Hintergrund. So können Sie durch die Nutzung von mit Barcodes versehenen Dokumenten Ihre Workflow-Prozesse vereinfachen und übersichtlicher gestalten. Es ermöglicht Ihnen, automatisch
    1. einzelne Seiten anhand des Barcodes oder der Seitenzahl zu Dokumenten zusammenzufassen.
    2. geteilte Dokumentenordner basierend auf dem Barcode der einzelnen Seiten umzubenennen.
    3. geteilte Dokumente anhand der Barcodes auf den einzelnen Seiten an den richtigen Zielort weiterzuleiten.
    Barcode Utility ist imstande, bis zu 13 der am häufigsten genutzten 1D- und 2D-Barcode-Symbologien zu lesen (CODE 39, ITF, CODABAR, CODE 93, CODE 128, UPC-A, UPC-E, EAN-8, EAN-13, GS1 DATABAR, QR CODE, DATAMATRIX, PDF417)
    Dokumente können als PDF-Dateien gescannt und im PDF-, PDF/A-1b oder TIFF-Format gespeichert werden.

    Um Barcode Utility nutzen zu können, benötigen Sie eine individuell anpassbare Version der Scanner ADS-2400N, ADS-2800W, ADS-3000N oder ADS-3600W.

    Die standardmässigen Hardware-Versionen unterstützen diese Funktion nicht.

    Archivordner sind überwachte Ordner, die mit bestimmten Auftragsverarbeitungsmodi verknüpft sind. Diese definieren eine Reihe von Weiterverarbeitungsfunktionen und Dateieinstellungen, die als Auftragsprofile festgelegt sind. Durch das Scannen und Ablegen eines Dokumentes in einem Archivordner werden die verknüpften Auftragsprofile aktiviert und die Dokumente automatisch am richtigen Ort gespeichert.
    Nachdem ein Archivordner (Zielordner) eingerichtet wurde, muss einer der folgenden Auftragsverarbeitungsmodi ausgewählt werden. 
    1. Verwenden Sie alle aktivierten Auftragsprofile - Alle registrierten und mit einem Archivordner verknüpften Profile werden für alle Dateien im Archivordner vorbereitet.
    2. Verwenden Sie aktivierte, nach Dateinamen gefilterte Auftragsprofile  - Alle mit dem Namen der Eingabedatei im Archivordner verknüpften Auftragsprofile werden auf die Eingabedatei angewendet. 
    3. Verwenden Sie aktivierte, nach Metadaten gefilterte Auftragsprofile - Die auf die Eingabedatei angewendeten Profile werden nach den in der XML-Datei beschriebenen Metadaten gefiltert.
    Auftragsprofile enthalten Definitionen zur Dokumententrennung, zu Dateieigenschaften und zum Ziel. Zur Konfiguration von Workflow-Aufgaben müssen diese Funktionen effizient aufeinander abgestimmt sein.
    Die Ausgabedatei oder das Ziel können einen benutzerdefinierten Namen erhalten. Darüber hinaus können Sie auch Makro-Benennungsregeln anwenden. Durch Kombination eines statischen Pfads mit verschiedenen Makro-Benennungsregeln lassen sich Zielordner mit statischem Pfad erstellen.
    Client-Betriebssystem - Windows 7®, Windows 8.1®, Windows® 10
    Server-Betriebssystem - Windows Server® 2008 R2, Windows Server® 2012, Windows Server® 2012 R2, Windows Server® 2016
    Der beste Weg, um die Funktionen Ihres Gerätes zu aktivieren, ist der Download unseres kostenlosen Brother Software License Management Tool. Mehr Informationen finden Sie hier