Zum Warenkorb hinzugefügt
  1. Home Brother
  2. Blog
  3. Digital Transformation
  4. 2020
  5. Zukunftstechnologien: Wie sie die Arbeit erleichtern und die Produktivität steigern

Zukunftstechnologien: Wie sie die Arbeit erleichtern und die Produktivität steigern

Gesellschaftliche und physische Veränderungen werden die Art, wie wir künftig arbeiten, prägen. Den grössten Einfluss auf die künftige Arbeitsweise wird aber die Technologie haben.

Jedoch wird nicht die Entwicklung oder der Einsatz einer bestimmten Technologie dazu beitragen, neue Arbeitsweisen zu erschliessen. Letztendlich werden Mitarbeiter von kleinen und grossen Unternehmen dank der Kombination und Integration vieler verschiedener Technologien überall und jederzeit arbeiten können.

Sensible Arbeitsplätze

Die wohl grösste Entwicklung wird der Wechsel zu intelligenten, sensiblen Arbeitsplätzen bis Mitte oder Ende der 2020er-Jahre sein1.

Sensible Arbeitsplätze umfassen ein ausgeklügeltes Netzwerk an Wearables für Mitarbeiter, intelligenten Geräten und Tausenden von Sensoren. Diese kognitive Struktur wird eine vollständige, nahtlose Individualisierung des Arbeitsplatzes ermöglichen. Die Spitzenleistung jedes einzelnen Mitarbeiters wird durch die Anpassung von Variablen wie Temperatur, Licht und Sauerstoffversorgung den ganzen Tag über aufrechterhalten werden.

Der Tag wird von der Technologie organisiert

Systeme wie digitale persönliche Assistenten werden in Zukunft einen Arbeitstag planen, der abwechslungsreich ist und für ein optimales Wohlbefinden und eine optimale Produktivität sorgt.

Eine Software wird erkennen, dass ein Mitarbeiter lange am Bildschirm sitzt, und dafür sorgen, dass er zwischendurch ein Meeting hat, sich bewegt oder sich vielleicht eine halbe Stunde in einer Schlafkapsel ausruht. Alles wird fein abgestimmt, um die persönliche Produktivität zu optimieren.

Ganz wichtig ist, dass das System den Überblick über alle Mitarbeiter hat. Das heisst, dass Kalender und Termine koordiniert und somit die Produktivität des Unternehmens maximiert werden kann.

Virtuell vernetztes Ökosystem

In naher Zukunft werden Unternehmen dank sicherem Cloud-Zugang nicht mehr ein physisches, sondern ein virtuelles technologisches Rückgrat haben. Dank Interoperabilität und Integration werden ungleiche Bürotechnologien aus Silos entfernt und zu einem virtuellen Ökosystem zusammengeführt.

Im Arbeitsalltag erhalten agile Mitarbeiter die nahtlose, vernetzte Arbeitsumgebung, die sie brauchen, egal ob sie sich zuhause, im Büro oder einem Coworking-Space befinden.

Der Hauptvorteil dieses fortschrittlichen Backbones ist aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht derselbe - die Konnektivität.

Alles wird vernetzt sein und miteinander kommunizieren2: von der IT-Infrastruktur im Büro, den Smartphones und dem WLAN bis hin zu den Programmen für den Sicherheitszugang und Geräten wie Multifunktionsdruckern.

Die Technologie innerhalb dieses Ökosystems wird je länger je unabhängiger. So werden die Geräte Servicetermine buchen und Ersatzteile automatisch nachbestellen können, um Ausfallzeiten und den Verwaltungsaufwand zu minimieren.

Allgegenwärtiges Lernen

Die Technologie bietet etwas viel Spannenderes als Verknüpfungen, einfachere Interaktionen und die Verringerung von Entfernung und Zeit. Sie hilft uns, unsere eigenen menschlichen intellektuellen Grenzen zu überwinden.

Eines ist klar: Allgegenwärtiges Lernen wird die grössten Veränderungen in unserer Arbeitsweise mit sich bringen.

Algorithmen werden die verschiedenen Arbeitsaufgaben schon bald beschleunigen, indem sie Daten sammeln, um Produktivitätsprobleme zu lösen, die Menschen vielleicht nie erkannt haben. Dies könnte zu enormen Effizienzsteigerungen am Arbeitsplatz führen.  

Algorithmen werden zunehmend an Bedeutung gewinnen und die Arbeitswelt auf eine Art und Weise revolutionieren, die wir uns momentan noch gar nicht richtig vorstellen können.

Quellen:
1 Morey Smith: The Future of the Workplace (www.moreysmith.com/what-will-offices-be-like-in-2025)
2 Quocirca Print 2025 (www.print2025.com)

Mehr über Digital Transformation

Das könnte Ihnen auch gefallen

Error: Generic Text label 'Back to top' doesn't exist (Site: 'MAIN-CH').